Unser Vorstand

Lena Leber

IMG_20201126_134512[23577].jpg
HERRSCHLEIN (1).jpg

Jochen Herrschlein

Wer ich bin? Ich bin stellvertretender Vorsitzender im KRJ und Kreisjugendfeuerwehrwart des Main-Tauber-Kreises. Die Interessen der Feuerwehren und Kreisjugendfeuerwehren vertrete ich als Regionalvertreter der Region Heilbronn Franken sowie im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes. In meinem Heimatort Markelsheim bin ich stellvertretender Abteilungskommandant unserer Feuerwehr. 

In meiner Freizeit wandere ich gerne, fahre Rad oder gehe fischen.

Ehrenamt bedeutet für mich, sich mit viel Energie, Engagement und Verantwortungsbewusstsein für die Sicherheit seiner Mitmenschen einzusetzen und optimale Rahmenbedingungen für die Arbeit mit unseren Kindern und Jugendlichen zu schaffen.

 

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil er der Dachverband der Jugendarbeit im Main-Tauber-Kreis ist. Als Schnittstelle der politischen Gremien auf Kreisebene können wir hier die Rahmenbedingungen der allgemeinen Jugendarbeit in unserem Landkreis positiv gestalten. 

Michael Geidl

Wer ich bin? Ich bin Sportkreisjugendreferent im Main-Tauber-Kreis. 

In meiner Freizeit mache ich Sport – am liebsten Laufen in der freien Natur –, Aktivitäten mit meiner Familie und mit meinem Hund Bobby. 

Ehrenamt bedeutet für mich, das weiterzugeben, was man in der Jugend hoffentlich erfahren hat. Nämlich Angebote von Ehrenamtlichen. 

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil er der Dachverband der Jugendarbeit darstellt – und man viel bewegen kann. 

Michael Lippert

Wer ich bin? Ich bin für die Jugendarbeit zuständiger Mitarbeiter im Jugendamt und beratendes Mitglied im Kreisjugendring. 

In meiner Freizeit bin ich für meine Familie da und höre oder mache Musik. 

Ehrenamt bedeutet für mich Gemeinschaft, Freude machen und Spaß haben.

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil mir verbandliche Jugendarbeit im Landkreis wichtig ist. 

Wer ich bin? Ich bin stellvertretende Vorsitzende des Kreisjugendrings. Neben meinem Psychologiestudium bin ich für die Ehrenamts-koordination der Jugendarbeit im DRK-Kreisverband Tauberbischofsheim e.V. zuständig und vertrete das Jugendrotkreuz im KJR.

 

In meiner Freizeit engagiere ich mich beim Deutschen Roten Kreuz, sowohl in der Jugendarbeit und der Bereitschaft als auch als Erste-Hilfe-Ausbilderin. In freien Stunden freue ich mich über ein gutes Buch oder einen Spaziergang. 

Ehrenamt bedeutet für mich, mit viel Spaß und tollen Menschen gemeinsam Großes auf die Beine zu stellen.

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil wertvolle Jugendarbeit sowie vereinsübergreifend der Austausch und die Zusammenarbeit ehrenamtlich tätiger, motivierter Menschen unbedingt zu fördern sind.

Stefan Völkert.jpeg

Stefan Völkert

Wer ich bin? Ich bin Beisitzer im Kreisjugendring sowie ehrenamtlich als stellvertretender Ortsbeauftragter beim Technischen Hilfswerk Igersheim aktiv. Meinen Alltag bestreite ich als Fahrlehrer für Pkw und Lkw. 

In meiner Freizeit bin ich gerne aktiv unterwegs, gehe laufen oder fahre Fahrrad. Aber auch Tauchen und Snowboarden gehören zu meinen leidenschaftlichen Hobbys. 

Ehrenamt bedeutet für mich, sich in der Gesellschaft einzubringen und etwas zu bewegen. 

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil mir die Jugendarbeit sehr wichtig ist, und die einzelnen Vereine und Organisationen hier nur gemeinsam Großes bewirken können.

Kurt Baumann.jpg

Kurt Baumann

Wer ich bin? Ich bin Kassenwart des Kreisjugendrings und ehrenamtlich im Stadtjugendring TBB und in der kirchlichen Jugendarbeit tätig.

In meiner Freizeit bin ich auch gerne mal im Garten tätig, kegle regelmäßig und bin vielfältig unterwegs. 

Ehrenamt bedeutet für mich, mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein, Gemeinschaft zu erleben, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. 

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil mir wichtig ist, dass zumindest die Rahmenbedingungen passen, um gute Jugendarbeit leisten zu können. Außerdem ist es mir wichtig, Erfahrungen gut weiterzugeben. 

Anna Schlör

Wer ich bin? Ich bin Beisitzerin im Kreisjugendring und vertrete das Jugendrotkreuz sowie die kirchliche Jugendarbeit.

 

In meiner Freizeit engagiere ich mich ehrenamtlich in unterschiedlichen Bereichen und Vereinen, zum Beispiel im Zeltlager-Team des Dekanats Tauberbischofsheim, bei den Lazy Bones Boxberg e.V., im DRK oder im Rahmen der Ferienkinderbetreuung der Stadt Boxberg. Mit meinen Freundinnen gehe ich gerne gemeinsam essen oder koche selbst. 

Ehrenamt bedeutet für mich, gemeinsam mit Menschen aus den verschiedensten Bereichen, in den unterschiedlichsten Lebensphasen und Altersgruppen zusammenzuarbeiten und etwas zu bewirken. 

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil ich die Repräsentation meiner Generation im Kreisjugendring als wichtig empfinde.

Anna Schlör.jpeg

Anja Wagner

Wer ich bin? Ich bin Beisitzerin im Kreisjugendring.

 

In meiner Freizeit ...

Ehrenamt bedeutet für mich ...

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil ...

Vanessa Gärtner

Wer ich bin? Ich bin Jugendreferentin im katholischen Jugendbüro in Tauberbischofsheim und Schriftführerin im Kreisjugendring.

 

In meiner Freizeit bereise ich gerne die Welt, oft auch als Betreuerin bei Kinder- und Jugendreisen, und in der fünften Jahreszeit bin ich als Elfenrätin im Fastnachtsverein aktiv.

Ehrenamt bedeutet für mich, einen eigenen Beitrag dazu zu leisten, die Welt ein bisschen besser zu machen.

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil ich es wichtig finde, der Gesellschaft und Politik zu zeigen, wie toll, vielfältig und wertvoll die Jugendarbeit im Main-Tauber-Kreis ist.

Vanessa Gärtner.jpg

Simon Kurfeß

Wer ich bin? Ich bin Vorsitzender im Kreisjugendring und wohne mit meiner Frau und Tochter in Tauberbischofsheim. 

In meiner Freizeit engagiere ich mich bei der Kirche, den Maltesern, der Sportjugend und dem Kreisjugendring. Die übrige Freizeit verbringe ich gerne im Freien oder beim Sport. 

Ehrenamt bedeutet für mich, sich in sinnvollen Bereichen einzusetzen und somit das kulturelle und soziale Leben in seiner Heimat zu bereichern und weiterzuentwickeln. 

Ich engagiere mich im KJR Vorstand, weil ich früher selbst sehr aktiv in der Jugendarbeit der Kirche und der Sportjugend war und jetzt nach dieser aktiven Zeit die vielfältige Jugendarbeit im Kreis in anderer Form unterstützten möchte.